Verhütung natürlich

Noch nicht lange ist er her, als der Papst vor seiner Ankunft in Kamerun sagte, dass sich das Aids-Problem nicht  «durch die Verteilung von Kondomen regeln» lasse. Darauf teilte das spanische Gesundheitsmisterium am 19. März mit, dass sie Kondome nach Afrika liefern werden. Denn Kondome hätten sich «als notwendiger Bestandteil der Präventionspolitik» erwiesen und seien «eine wirksame Barriere gegen das Virus». Ausserdem, wie uns allen bekannt, sind Kondome natürlich auch eine gute Empfängnisverhütung.

Was der Papst wahrscheinlich auch nicht weiss, ist, dass sogar Paviane in Nigeria Empfängnisverhütung betreiben. Die weiblichen Tiere fressen dazu die Früchte der Pflanze Vitex donaia, in der das Hormon Progesteron enthalten ist.

Was der Papst davon wohl halten mag?

Advertisements

3 Antworten zu “Verhütung natürlich

  1. er wird sie exkommunizieren 😉

  2. fahnenfluechtling

    Zu seinem Glück erreichen den Papst einige Nachrichten (Richard Williamson ein Holocaustleugner?!) nicht, oder sehr spät.

    Ob der Papst weiss, dass gleichgeschlechtliche Liebe unter mehr als 1.500 Tierarten nachgewiesen wurde? Pfui Spinne ;o)

  3. he du bist ja ein ketzer 😉 aber ich sags nicht weiter *pssst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s